Slogan TechnikerSchule Meldorf
Informatik FSIAllgemein

Informatik (FSI)

Unsere Informationsgesellschaft braucht auch zukünftig qualifizierte Fachkräfte, gerade in dem Bereich der technischen Informatik. Als Mittler zwischen Ingenieuren und Facharbeitern nehmen sie in allen Bereichen der Industrie, Wirtschaft und Verwaltung eine zentrale Rolle ein. Die Chancen dort einen Arbeitsplatz zu finden, werden unabhängig von Unternehmensgröße und - struktur auch weiterhin als überwiegend positiv eingeschätzt.

Techniker/innen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nach der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung über umfassendes praktisches Know-how verfügen, dass sie mit der dazugehörigen Theorie verbinden können.

Sie erkennen Problemstellungen selbstständig und sind in der Lage, diese nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten kreativ und im Team zu lösen. Als Projektleiter oder in der Abteilungsleitung übernehmen sie erfolgreich auch betriebliche Führungsaufgaben.

Technikerprüfung

Am Ende der Technikerausbildung steht eine schriftliche Prüfung (entspr. FSVO Anlage 1 zu § 5 Abs. 1 - Punkt 3.5).

Die einzelnen Prüfungsarbeiten in den Fächern Mikrocomputertechnik (MCT), Betriebssysteme und Netzwerke (BUN), System- und Anwendungsprogrammierung (SAP) und Mathematik (MAT) umfassen 3 Zeitstunden.

In den Fächern Deutsch/Kommunikation (DEU) und Englisch (ENG) wird die schriftliche Prüfung durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung (entspr. Erlass) ersetzt.

Gegebenenfalls sind weitere mündliche Prüfungen auch in anderen Fächern möglich bzw. nötig. Dies hängt aber sehr von den individuellen Leistungen des einzelnen Teilnehmers ab.

Webdesign EDV MAHO